[Liga Ausschuss]

Ehrenamt, Bürgerschaftliches Engagement und Freiwilligendienste

Der Ausschuss bearbeitet die Themen „Ehrenamt“ (synonym dazu wird der Begriff „Bürgerschaftliches Engagement“ verwendet) und „Freiwilligendienste“. Ohne Ehrenamt ist die freie Wohlfahrtspflege nicht zu denken. Auf seinem Fundament ruht die soziale Arbeit der Verbände, Ehrenamtliche haben wesentlich zur Gründung der Verbände beigetragen. Die Liga-Verbände stellen rund drei Viertel der Einsatzplätze für Freiwilligendienste im Land zur Verfügung. Regelmäßig nehmen neun Verbände an den Sitzungen teil, zusätzlich hat der LAK FSJ einen Gastsitz.

Der Ausschuss dient dem Austausch von Positionen und Erfahrungen. Er wendet sich neuen Themen zu (Monetarisierung, Digitalisierung usw.) und arbeitet an gemeinsamen Strategien und Positionierungen. Er beteiligt sich aktiv an der Engagementstrategie des Landes und ist in engem Austausch mit Abgeordneten, der Landesregierung und Fachpersonen. Wichtige Ziele sind die Verbesserung der Rahmenbedingungen für freiwilliges Engagement, eine bessere Förderung der Freiwilligendienste und nachhaltige Anreize für junge Menschen, sich zu engagieren.

In der Regel finden pro Jahr vier Sitzungen und eine zweitägige Klausur statt.

Telefon

+49 711 61967-0

Ansprechpartner

Vorsitzender:
Wolfgang Hinz-Rommel
(Diakonisches Werk Württemberg)

Stellvertreter:
Andreas Formella
(Deutsches Rotes Kreuz Baden)