24 Sep

die aktuelle Covid19-Pandemie stellt die freie Wohlfahrtspflege und die Sozialwirtschaft vor besondere Herausforderungen. Als Liga der freien Wohlfahrtspflege wollen wir unseren Beitrag dazu leisten die Lage zu meistern. Dabei vertreten wir die politischen Interessen vieler der sogenannten „vulnerablen Gruppen“. Menschen mit Einschränkung, Menschen mit Pflegebedarf, sowie natürlich die vielen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Einrichtungen. An dieser Stelle möchten wir Sie in der kommenden Zeit über die politischen Aktivitäten der Liga der freien Wohlfahrtspflege in Baden-Württemberg informieren. Mit unseren Aktivitäten konzentrieren wir uns darauf

  • die Versorgung der Bewohner*innen und Kunden in der Altenhilfe, in der Eingliederungshilfe und in anderen Feldern der Sozialen Arbeit aufrecht zu erhalten
  • die Arbeitsbedingungen unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sicher und bewältigbar zu halten
  • für einen finanziellen Ausgleich der Einrichtungen und Dienste zu sorgen

Problemanzeigen und Forderungen der Liga-BW

Brief an Sozialminister Manne Lucha
Offener Brief an Ministerpräsident Winfried Kretschmann

Brief an Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut
Persönlicher Brief an Ministerpräsident Winfried Kretschmann
Brief an den Städte-, Gemeinde- und Landkreistag
Brief an den Krankenkassen
Brief an das Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg zum Thema Gewaltschutz
Brief an Sozialminister Manne Lucha (DW Baden)
Brief an das Staatsministerium und Sozialministerium

Brief an das Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration
Brief an Vorsitzenden der Geschäftsführung der Bundesagentur für Arbeit
Pressemeldung: Frauenhäuser am Limit
Pressemeldung: Flüchtlinge
Pressemeldung: Soforthilfe für Obdachlose