Pflege, Zuwanderung, Hartz IV

Drucken E-Mail
Einladung zum Jahrespressegespräch 2019

2019 bringt zahlreiche neue Gesetze in der Sozialpolitik. Pflegepersonalstärkungsgesetz und die bundesweit einmalige Landesheimbauverordnung, Fachkräfteeinwanderungs- und Beschäftigungsduldungsgesetz, Teilhabechancengesetz.

Wie die Diakonie Baden die Gesetze bewertet, welche Auswirkungen sie auf Baden-Württemberg haben, darum geht es in unserem Pressegespräch am

Montag, den 14. Januar 2019, 9:30 Uhr
Café „Tante Emma“
Am Stadtgarten 11, 76137 Karlsruhe

Das Pflegepersonalstärkungsgesetz hat viele gute Ansätze. Leider geht es an der ambulanten Pflege fast vollständig vorbei. Die Landesheimbauverordnung bedeutet mit der Vorgabe von 100-Prozent-Einzelzimmerquote in stationären Einrichtungen eine immense Belastung der Träger. Es fallen Plätze weg, manche Einrichtungen müssen schließen.

D
as Fachkräfteeinwanderungsgesetz soll Deutschland für Fachkräfte aus dem Ausland attraktiv machen und Einwanderung erleichtern. Das Beschäftigungsduldungsgesetz soll Perspektive für jene bringen, die bereits in Deutschland lernen und arbeiten. Die Diakonie Baden zweifelt, dass der vorliegende Gesetzentwurf dem gerecht wird und schlägt Korrekturen vor.

Wie weiter mit Hartz IV? Die Diakonie Baden nennt die Forderung nach Abschaffung der Grundsicherung populistisch und setzt sich für eine Reform der bestehenden Regelungen ein. Das Teilhabechancengesetz der Bundesregierung, das am 1.1.2019 in Kraft getreten ist, ist dabei ein Baustein.

Ihre Gesprächspartner sind:
  • Urs Keller, Vorstandsvorsitzender
  • André Peters, Vorstand Wirtschaft und Finanzen
  • Dr. Ulrike Hahn, Vorstand Einrichtungen und Werke
Gemeinsam wollen wir die o.g. Themen erörtern. Gerne können Sie Fragen zu anderen Bereichen stellen.

Mehr Informationen
Kontakt:
Christian Könemann  |  Pressesprecher  |  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!">Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon +49 (721) 9349 – 248  |  Telefax +49 (721) 93496 – 248  |  Mobil    +49 (172) 7319 935






Liga der freien Wohlfahrtspflege in Baden-Württemberg e.V.

Stauffenbergstraße 3
70173 Stuttgart
Tel  0711 / 619 67 - 0
Fax 0711 / 619 67 - 67