Caritas bittet um Spenden

Drucken E-Mail
„Kinderarmut wohnt nebenan“: Sammelwoche vom 22. bis 30. September

Stuttgart, 18. September 2018 – Vom 22. bis 30. September 2018 wirbt die Caritas Rottenburg-Stuttgart um finanzielle Unterstützung für Menschen, die in schwierigen Lebenslagen Hilfe benötigen. Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums steht die Caritas-Sammlung in diesem Jahr unter dem Motto „Kinderarmut wohnt nebenan“. Die Caritas rückt damit besonders die Situation von benachteiligten Kindern in den Mittelpunkt, denn im reichen Baden-Württemberg ist jedes 5. Kind von Armut bedroht.

Arme Kinder haben zwar etwas zu essen und anzuziehen. Aber arm zu sein heißt heutzutage, nicht am gesellschaftlichen Leben teilhaben zu können. Arme Kinder sind oft nicht beim Schulausflug dabei. Sie können nicht mitkicken im Fußballverein und haben niemanden, der mit ihnen Mathe übt. Arme Kinder werden in dieses Leben hineingeboren: Sie können die ungleichen Startchancen nicht beeinflussen. Und diese Armut hat Folgen. „Durch die tägliche Arbeit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wissen wir, dass die Not von Kindern gerne übersehen wird, es aber überall Kindermut gibt: in der Nachbarschaft, in der Parallelstraße oder im nächsten Stadtteil“, so Diözesan-Caritasdirektor Oliver Merkelbach. Daher heißt die Caritas-Kampagne anlässlich des 100. Geburtstags „Kinderarmut wohnt nebenan“. Sie ist Teil der langfristig angelegten Caritas-Initiative MACH DICH STARK gegen Kinderarmut im Südwesten.

Um benachteiligten Kindern in Württemberg konkret helfen zu können, ist die Caritas auf Spenden angewiesen. Denn nicht alle Hilfsangebote können über Projektmittel finanziert werden. Die Einnahmen aus der Caritas-Sammlung fließen direkt in verschiedene Hilfsangebote für Menschen in Not. Ein Teil verbleibt auch in den Kirchengemeinden für karitative Aufgaben vor Ort wie Besuchsdienste oder Familienhilfen. Den übrigen Spendenanteil erhält der Caritasverband und unterstützt damit zahlreiche Projekte in den Städten und Regionen. Im vergangenen Jahr erbrachte die Sammelaktion in der Diözese Rottenburg-Stuttgart fast 826.000 Euro.

Eröffnet wird die Caritas-Sammelwoche am 23. September in der Diözese Rottenburg-Stuttgart mit einem Gottesdienst um 10:30 Uhr in der Kirche St. Peter und Paul in Niederstotzingen mit Weihbischof Thomas Maria Renz und Diözesan-Caritasdirektor Pfarrer Oliver Merkelbach.

Redaktion:
Eva-Maria Bolay
Telefon: 07 11/26 33-12 88
Telefax: 07 11/26 33-11 15
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Liga der freien Wohlfahrtspflege in Baden-Württemberg e.V.

Stauffenbergstraße 3
70173 Stuttgart
Tel  0711 / 619 67 - 0
Fax 0711 / 619 67 - 67