Spender aus der Diözese Rottenburg-Stuttgart unterstützen Arbeit von Caritas international mit 2,1 Millionen Euro

Drucken E-Mail
Spender aus Württemberg unterstützen weltweit Menschen in Krisengebieten

Stuttgart, 30. Juli 2020 – Mit knapp 2,1 Millionen Euro haben Spender aus der Diözese Rottenburg-Stuttgart im Jahr 2019 die Arbeit von Caritas international unterstützt. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet das Ergebnis einen leichten Spendenrückgang. Für Caritasdirektor Oliver Merkelbach zeigt das Spendenergebnis, „wie verbunden die Menschen in Württemberg mit den Menschen weltweit sind. Millionen von Kindern, Frauen und Männern sind auf diese humanitäre Hilfe angewiesen.“ Die Spenderinnen und Spender aus ganz Württemberg haben Hilfsprojekte in Afrika, Asien, Europa und Lateinamerika unterstützt. Eine besonders hohe Spendensumme kam dabei der allgemeinen Not- und Katastrophenhilfe sowie dem Wiederaufbau in Mosambik nach dem Wirbelsturm Idai zugute. Damit verzeichnet Rottenburg-Stuttgart unter den 27 deutschen Bistümern den vierthöchsten Spendeneingang für die internationale Arbeit.

Aktuell bestimmt die Pandemie die internationale Hilfe: Aus dem Corona-Hilfefonds von Caritas international sind bislang 600.000 Menschen weltweit unterstützt worden. Die Hilfsprojekte reichen von der medizinischen Ausstattung von Gesundheitsstationen bis hin zu Lebensmittelverteilungen für Tagelöhner, denen durch den Lockdown ihre Einkünfte weggebrochen sind. Das Hilfswerk der deutschen Caritas stellt sich darauf ein, dass insbesondere aufgrund der indirekten Folgen der Pandemie diese Hilfe noch lange fortgeführt werden muss. „Die wirtschaftlichen und sozialen Folgen von Corona werden uns weltweit wie ein langer Schatten verfolgen, selbst wenn die gesundheitlichen Folgen irgendwann kontrollierbar sein sollten. Hunderte Millionen Menschen werden in die Armut abrutschen und Hunger leiden“, warnt Oliver Müller, Leiter von Caritas international.

Große Sorge bereiten Caritas international die massiven Einschränkungen bezüglich der eigenen Handlungsmöglichkeiten als Hilfswerk: „Die Zahl der jährlich getöteten Helfer hat sich seit den 90er Jahren verdreifacht, und die Politisierung von Humanitärer Hilfe nimmt zu. Humanitäre Hilfe wird aber auch immer häufiger gesellschaftlich in Frage gestellt, teilweise gar kriminalisiert. Diese Entwicklung bereitet uns große Sorgen“, so Oliver Müller, Leiter von Caritas international.

Caritas international, das Hilfswerk des Deutschen Caritasverbandes, hilft nach Naturkatastrophen und in Krisengebieten das Überleben der Menschen zu sichern. Mit sozialen Projekten für Kinder, alte und kranke sowie für behinderte Menschen unterstützt Caritas international Menschen, die besonders schutzbedürftig sind. Caritas international hilft unabhängig von Religion und Nationalität und arbeitet weltweit mit 165 nationalen Caritasorganisationen zusammen.

Weitere Informationen unter www.caritas-international.de

Herausgegeben vom
Caritasverband der Diözese
Rottenburg-Stuttgart e. V.
Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Redaktion:
Eva-Maria Bolay
Telefon: 07 11/26 33-12 88
Telefax: 07 11/26 33-11 15
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!






Liga der freien Wohlfahrtspflege in Baden-Württemberg e.V.

Stauffenbergstraße 3
70173 Stuttgart
Tel  0711 / 619 67 - 0
Fax 0711 / 619 67 - 67