Zumeldung zur Pressemitteilung von Ministerin Eisenmann zur schnellen Unterstützung für Schulen in freier Trägerschaft vom 11.05.2020

Drucken E-Mail
Der PARITÄTISCHE Baden-Württemberg fordert einheitliche Standards für Fernunterricht an Schulen im Land

Stuttgart 12.05.2020  Der PARITÄTISCHE Baden-Württemberg begrüßt die Forderung von Ministerin Eisenmann zur „schnellen Unterstützung für Schulen in freier Trägerschaft und eine gleichberechtigte Teilhabe bei der Erstattung von Betreuungsgebühren durch das Land“. Es sei wichtig, dass jetzt endlich auch die coronabedingte schwierige finanzielle Situation der frei-gemeinnützige Schulen im Land von der Politik wahrgenommen werde. Gleichzeit fordert der Verband einheitliche Standards für den coronabedingten Fernunterricht an Schulen. Erforderlich sei auch die schnelle Einführung einer einheitlichen Lernplattform mit Zugang für alle Schülerinnen und Schüler im Land.

„Wir begrüßen es außerordentlich, dass Kinder und Jugendliche aus sozialbenachteiligten Familien, die bisher vom Fernunterricht nicht erreicht wurden, jetzt besonders berücksichtigt werden. Die zusätzlichen Lerngruppen sind wichtig, damit diese Schülerinnen und Schüler durch den Fernunterricht nicht abgehängt werden“, erklärt Ursel Wolfgramm, Vorstandsvorsitzende des PARITÄTISCHEN Baden-Württemberg. Wichtig sei jetzt, eine einheitliche Lernplattform zu entwickeln und Standards für den Fernunterricht zu schaffen. „Hier dürfen die Schulen und Schülerinnen und Schüler nicht allein gelassen werden“, betont die Vorstandsvorsitzende. Nur so könnten Bildungsungerechtigkeiten in der derzeitigen Situation verhindert werden.

Hintergrundinformation
Der PARITÄTISCHE Baden-Württemberg ist einer der sechs anerkannten Spitzenverbände der freien Wohlfahrtspflege. Er ist weder konfessionell, weltanschaulich noch parteipolitisch gebunden. Der Verband steht für Solidarität, soziale Gerechtigkeit und Teilhabe und wendet sich gegen jegliche Form sozialer Ausgrenzung. Ihm sind in Baden-Württemberg über 890 selbständige Mitgliedsorganisationen mit insgesamt rund 4.000 sozialen Diensten und Einrichtungen angeschlossen sowie rund 40.000 freiwillig Engagierte. Ihm gehören rund 124 Mitgliedsorganisationen aus dem Bereich „Jugend und Bildung“ an, darunter Freie Waldorfschulen und Sonderpädagogische Bildungs- und Beratungszentren (SBBZ) in freier Trägerschaft. Weitere Infos unter www.paritaet-bw.de



Hina Marquart M.A.
Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
DER PARITÄTISCHE Baden-Württemberg
Hauptstr. 28
70563 Stuttgart
Tel. 0711/2155-207
mobil: 0172/7148625
Fax 0711/2155-215
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.paritaet-bw.de



Liga der freien Wohlfahrtspflege in Baden-Württemberg e.V.

Stauffenbergstraße 3
70173 Stuttgart
Tel  0711 / 619 67 - 0
Fax 0711 / 619 67 - 67