Videopressekonferenz: 24-Stunden-Hackathon für die Sozialwirtschaft 2020:

Drucken E-Mail
„Care hackt Corona“: Neue digitale Lösungen für die Praxis der Sozialen Arbeit

am Freitag, 17. April um 15.30 Uhr, Dauer ca. 30 Minuten

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

die Corona-Pandemie stellt die soziale Arbeit vor unerwartete Herausforderungen. Deshalb veranstaltet der PARITÄTISCHE Baden-Württemberg in Kooperation mit dem DRK Landesverband Baden-Württemberg und der Caritas Essen am 17./18. April 2020 den ersten Hackathon für die Sozialwirtschaft. Unter dem Motto „Care hackt Corona“ werden in 24 Stunden auf einer digitalen Plattform innovative Lösungen für akute Herausforderungen der Sozialen Arbeit in Zeiten von Corona entwickelt.

Wir geben Ihnen in dieser Video-Pressekonferenz via MS-Teams Einblicke über die Auswirkungen der Corona-Krise auf die Sozialwirtschaft und welche konkreten Herausforderungen sich dadurch in der Praxis der Sozialen Arbeit stellen. Sie sind auch herzlich eingeladen, Ihre Fragen einzubringen. Sie können dies mittels Chat-Funktion während der Veranstaltung tun. Zur Teilnahme registrieren Sie sich bitte unter https://paritaet-bw.de/CAREhacktCORONA mit Ihrer E-Mail-Adresse und dem Namen Ihrer Redaktion.

Ihre Gesprächspartner*innen in der Reihenfolge der Statements sind:

Ursel Wolfgramm, Vorstandsvorsitzende des PARITÄTISCHEN Baden-Württemberg
Marc Groß, Landesgeschäftsführer des DRK-Landesverbandes Baden-Württemberg e.V.
Sabine Depew, Direktorin des Caritasverbandes für das Bistum Essen e.V.

Non Profit Organisationen stellen die Teilnehmenden des Hackathons aus allen Branchen, der IT, aus der Kreativwirtschaft, Musiker, Handwerker…, vor konkrete Problemstellungen, die sich derzeit in der Praxis bei der Betreuung und Beratung von Klient*innen ergeben. In virtuellen Teams werden gemeinsam (digitale) Lösungen für kreative Konzepte und Prototypen zu vielfältigen Aufgaben entwickelt: Das sind z.B. digitale Seminarangebote für Teilnehmende am Freiwilligen Sozialen Jahr und Bundesfreiwilligendienst, neue Formate für Erste Hilfe Schulungen für Mitarbeitende von Unternehmen, Praxis der Sozialen Arbeit mit Body Distanz, Sicherung der „Seelsorge“ für ältere Menschen zu Hause, digitale Sterbe- und Trauerbegleitung, Zukunftsvisionen für die Pflege in Zeiten des Fachkräftemangels, Corona-Test-App für  den Aufenthalt von Familien und Einzelpersonen in Rehakliniken, Nachbarschaftshilfe digital für Familien im Homeoffice und digitale Besuche für Familien auf dem Bauernhof. Weitere Herausforderungen unter https://www.paritaet-bw.de/carehacktcorona-problem-bersicht

Das Kickoff für den Hackathon für die Sozialwirtschaft am 17.04.2020 können Sie von 15.00 – 15.30 Uhr im Live-Stream verfolgen unter https://www.paritaet-bw.de/CAREhacktCORONA


Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme! 

Mit freundlichem Gruß

Der PARITÄTISCHE Baden-Württemberg                                                 
Hina Marquart M.A.                                                                                                                                    
Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit                                 
Tel. 0711/2155-207                                                                                                                              
Mobil: 0172/7148625                                                                                                                        
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!                                                                                       
www.paritaet-bw.de                                                                                                                                        

DRK-Landesverband Baden-Württemberg e.V.  
Udo Bangerter  
Pressesprecher - Leiter Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit  
Tel. 0711 5505-136  
Mobil  0163 4879273
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!   
www.drk-bw.de   

Caritasverband für das Bistum Essen e.V.
Christoph Grätz
Stabsstelle Kommunikation
Tel.: 0201 810 28 723
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Liga der freien Wohlfahrtspflege in Baden-Württemberg e.V.

Stauffenbergstraße 3
70173 Stuttgart
Tel  0711 / 619 67 - 0
Fax 0711 / 619 67 - 67