Prämien für Pflegepersonal sicherstellen: Paritätischer fordert konkrete Unterstützung in der Pflege

Drucken E-Mail
Corona: Pflegeversicherung muss häusliche Versorgung sicherstellen

DER PARITÄTISCHE Baden-Württemberg fordert Finanzhilfen zur Übernahme von Investitionskosten in der Pflege

Stuttgart 01.04.2020   „Mit der coronabedingten Schließung der Tages- und Nachtpflegen ist die Belastung für pflegebedürftige und pflegende Angehörige enorm gestiegen", erklärt Mirko Hohm, Bereichsleitung Ältere Menschen und Pflege beim PARITÄTISCHEN Baden-Württemberg. "Die Betroffenen haben einen erhöhten Betreuungs- und Versorgungsbedarf in der eigenen Häuslichkeit, derin vielen Fällen auch den ambulanten Sachleistungsbetrag übersteigt und die Betrofennen zusätzlich belastet", so Hohm. Der Sachleistungsbetrag der Pflegekassen für die Tages- und Nachtpflege könne derzeit nicht für Leistungen ambulanter Pflegedienste, Verhinderungs- oder Kurzzeitpflege verwendet werden. "Es kann nicht sein, dass  Betroffene hierdurch zusätzlich belastet werden. Wir fordern das Land auf, sich auf der Bundesebene dafür einzusetzen, dass der Sachleistungsbetrag für die Tages- und Nachtpflege auch flexibel für andere Versorgungsformen wie Leistungen ambulanter Pflegedienste, Verhinderungspflege und Kurzzeitpflege eingesetzt werden kann", so Hohm weiter. Außerdem müssten die Investitionskosten, insbesondere für die geschlossenen Tages- und Nachtpflegen vom Land finanziert werden. "Hier erwarten wir eine schnelle und unbürokratische Kostenübernahme", erklärt Hohm. 


Zur Pressemeldung des Paritätischen Gesamtverbandes https://www.der-paritaetische.de/presse/praemien-fuer-pflegepersonal-sicherstellen-paritaetischer-fordert-konkrete-unterstuetzung-in-der-pflege/


Hina Marquart M.A.
Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
DER PARITÄTISCHE Baden-Württemberg
Hauptstr. 28
70563 Stuttgart
Tel. 0711/2155-207
mobil: 0172/7148625
Fax 0711/2155-215
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.paritaet-bw.de


Liga der freien Wohlfahrtspflege in Baden-Württemberg e.V.

Stauffenbergstraße 3
70173 Stuttgart
Tel  0711 / 619 67 - 0
Fax 0711 / 619 67 - 67