Der PARITÄTISCHE Baden-Württemberg wählt neuen Aufsichtsrat:

Drucken E-Mail
Bruno Pfeifle als Vorsitzender im Amt bestätigt

Stuttgart 15. November 2019 Die rund 200 Delegierten wählten heute auf der Jahresmitgliederversammlung des PARITÄTISCHEN Baden-Württemberg in Heidelberg ihre Vertreter*innen für den Aufsichtsrat. Bruno Pfeifle, Aufsichtsratsvorsitzender, wurde mit 97,21 Prozent in seinem Amt bestätigt. Im Gremium neu vertreten sind Simone Fischer, Diplom-Verwaltungswirtin (FH), Beauftragte für die Belange von Menschen mit Behinderung bei der Landeshauptstadt Stuttgart, Karin Schäfer, Leiterin des Kinder- und Jugendhilfeverbundes Kinderdorf Schwarzwald in Sulzburg, Günter Maier, Wirtschaftsprüfer und Steuerberater, Wolfgang Markowis, Geschäftsführer im Ruhestand und Holger Wilms, Heilerziehungspfleger, Redakteur, Mediator und Geschäftsführer bei Regionalverband anthroposophisches Sozialwesen in Baden-Württemberg e.V.. Neu als Betroffenenvertretung sind Michaela Schadeck, Dipl. Sozialarbeiterin und Geschäftsführerin der Individualhilfe – Ambulanter Dienst – gGmbH in Heidelberg und Thomas Schalski, Leiter EUTB Bodensee/Oberschwaben und Berater EUTB, Rechtsbeistand für Sozialrecht und Pflegeberater in Oberteuringen. Ebenfalls im Amt bestätigt wurden Dr. Ursula Matschke, Leitung der Stabsstelle für Chancengleichheit des Oberbürgermeisters der Landeshauptstadt Stuttgart, Dr. Claudia Schöning-Kalender, Geschäftsführerin im Ruhestand, Mannheim und Timothy Apps. Mitglied der Geschäftsleitung der GEVITA Management- und Verwaltungsgesellschaft mbH, Freiburg im Breisgau, Betriebsträger in der Altenhilfe. Der Aufsichtsrat hat insbesondere die Funktion, die Interessen der Mitgliedsorganisationen aufzunehmen und in diesem Sinne das operative Verbandsgeschäft unter Führung des hauptamtlichen Vorstands zu überwachen. Die Aufsichtsratsmitglieder sind auf vier Jahre gewählt.

„Der PARITÄTISCHE ist ein innovativer, lebendiger, kreativer aber auch streitbarer Dachverband. Gerade im Hinblick auf eine solidarische Gesellschaft, setzen wir uns ein für Chancengerechtigkeit und Chancengleichheit. Die vielfältigen gemeinnützigen sozialen Organisationen in unserem Verband sind ein wesentlicher Bestandteil der sozialen Infrastruktur in Baden-Württemberg“, betont Bruno Pfeifle, Aufsichtsratsvorsitzender des PARITÄTISCHEN Baden-Württemberg nach seiner Wiederwahl. „Bei der künftigen Ausgestaltung der Soziallandschaft wird es stärker denn je darum gehen, sich an den Bedarfen und Bedürfnissen der Menschen im Land und in den Kommunen zu orientieren. Dieser Herausforderung werden wir stellen und gemeinsam mit unseren Mitgliedsorganisationen die Zukunft des Sozialen in Baden-Württemberg mit gestalten“, so Pfeifle.

Weitere Informationen zu den Aufsichtsratsmitgliedern unter https://paritaet-bawue.de/kandidatinnen-fuer-die-ar-wahlen-2019

Hintergrundinformation:

DER PARITÄTISCHE Baden-Württemberg
Der PARITÄTISCHE ist einer der sechs anerkannten Spitzenverbände der freien Wohlfahrtspflege. Er ist weder konfessionell, weltanschaulich noch parteipolitisch gebunden. Ihm sind in Baden-Württemberg über 880 selbständige Mitgliedsorganisationen mit insgesamt rund 4000 sozialen Diensten und Einrichtungen angeschlossen. Vielfalt ist das paritätische Markenzeichen. Im Paritätischen verbinden sich soziale Einrichtungen und Initiativen aus den verschiedensten sozialen Bereichen. Gemeinsam sichern wir die Vielfalt der Angebote und vereinen soziale Verantwortung, Selbsthilfe und Bürgerengagement in unseren Mitgliedsorganisationen und unserem Wirken als deren Dachverband. Weitere Informationen unter www.paritaet-bw.de.

Aufsichtsrat
Der Aufsichtsrat des PARITÄTISCHEN Baden-Württemberg umfasst insgesamt elf Mitglieder. Er besteht aus der/dem Vorsitzenden und acht weiteren Personen, von denen vier Frauen und vier Männer sein müssen. Zusätzlich gehören auch ein/e Betroffene/r dazu, das sind Vertreter/innen der Zielgruppen, die von Mitgliedsorganisationen betreut und unterstützt werden. Das ist eine Besonderheit mit Blick auf die Führungsstrukturen. der anderen Spitzenverbände der freien Wohlfahrtspflege im Land. Die Tätigkeit ist ehrenamtlich. Die Amtsperiode umfasst satzungsgemäß vier Jahre.



Hina Marquart M.A.
Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
DER PARITÄTISCHE Baden-Württemberg
Hauptstr. 28
70563 Stuttgart
Tel. 0711/2155-207
mobil: 0172/7148625
Fax 0711/2155-215
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.paritaet-bw.de




Liga der freien Wohlfahrtspflege in Baden-Württemberg e.V.

Stauffenbergstraße 3
70173 Stuttgart
Tel  0711 / 619 67 - 0
Fax 0711 / 619 67 - 67