Einsamkeit im Alter

Drucken E-Mail
Kirche und Diakonie bieten Alternativen

Um viele Menschen wird es im Alter still. Einsamkeit ist bedrückend. Insbesondere dann, wenn zur Einsamkeit auch noch Armut kommt. „Einsamkeit muss nicht sein!“, sagt Urs Keller, Vorstandsvorsitzender der Diakonie Baden in seinem jüngsten Videoblog. Kirche, Diakonie und Kommunen stünden zusammen mit einer Vielzahl an Angeboten bereit.

Viele Kirchengemeinden hätten sich auf den Weg gemacht mit Quartiersprojekten, Begegnungsstätten, Mehrgenerationenhäusern, Familienzentren oder Besuchsdiensten. Sie gingen auf Menschen zu, die einsam sind.

Hier sorgten Menschen füreinander. Christen, so Keller, stünden aus Überzeugung an der Seite der Menschen.

Den neuen Videoblog finden Sie unter https://youtu.be/zmpxQSWgga8

Mehr Informationen
Kontakt:
Christian Könemann  |  Pressesprecher  |  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon +49 (721) 9349 – 248  |  Telefax +49 (721) 93496 – 248  |  Mobil    +49 (172) 7319 935

Liga der freien Wohlfahrtspflege in Baden-Württemberg e.V.

Stauffenbergstraße 3
70173 Stuttgart
Tel  0711 / 619 67 - 0
Fax 0711 / 619 67 - 67