Gutscheine für haushaltsnahe Dienstleistungen

Drucken E-Mail
Bilanz des Modellprojekts „Fachkräftesicherung über die Professionalisierung haushaltsnaher Dienstleistungen“

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

nach zweijähriger Laufzeit in den Modellregionen Heilbronn und Aalen ziehen Zuwendungsgeber, Projektverantwortliche und Projektbeteiligte Bilanz zum Modellprojekt „Fachkräftesicherung über die Professionalisierung Haushaltsnaher Dienstleistungen“.

Das bundesweit einmalige Pilotprojekt wirkte auf unterschiedlichen Ebenen: Berufstätige, Wiedereinsteigende und Arbeitslose mit Familienaufgaben wurden mit einem finanziellen Zuschuss in Form eines Gutscheins für Dienstleistungen im Haushalt unterstützt. So konnten sie das Arbeitszeitvolumen erhöhen oder beibehalten. Gleichzeitig wurden Dienstleistungsunternehmen gestärkt, die ihr Personal sozialversicherungspflichtig anstellen.

Jetzt werden die Ergebnisse der Evaluation und praktische Erkenntnisse aus dem Projekt vorgestellt, Perspektiven von Nutzerinnen und Nutzern, Dienstleistungsunternehmen und Projektverantwortlichen beleuchtet sowie Bedarfe und Möglichkeiten der Weiterentwicklung für Baden-Württemberg und bundesweit aufgezeigt. Dazu laden wir Sie herzlich ein

am 11. Juli 2019
9.30 – 13.00 Uhr
Villa Hirzel
Remspark 2
73525 Schwäbisch Gmünd

Zuwendungsgeber sind die Bundesagentur für Arbeit Regionaldirektion Baden-Württemberg, das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg. Die Stiftung Diakonie Württemberg hat als Projektträger das Modellprojekt durchgeführt.

Hinweise für die Medien:
Staatssekretärin Katrin Schütz, Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg; Geschäftsführerin Martina Musati, Bundesagentur für Arbeit Regionaldirektion Baden-Württemberg; und Kirchenrätin Eva-Maria Armbruster, Diakonisches Werk Württemberg, sind 11.20 – 11.50 Uhr für Interviews bereit.

Wir freuen uns auf Sie und Ihr Interesse. Sie erleichtern uns die Planung, wenn Sie Ihre Teilnahme per Mail bis 9. Juli abends an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bestätigen.

DOWNLOAD PROGRAMM

Mehr Informationen
Kontakt:
Claudia Mann  |  Pressesprecherin  |  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon +49 711 1656-334  |  Telefax +49 711 1656–49334  |  Mobil   +49 172 7285243




Liga der freien Wohlfahrtspflege in Baden-Württemberg e.V.

Stauffenbergstraße 3
70173 Stuttgart
Tel  0711 / 619 67 - 0
Fax 0711 / 619 67 - 67