Prominente Besetzung zum Jubiläum

Drucken E-Mail
20. Süddeutsche Hospiztage in Bad Herrenalb

„Umsorgt – versorgt. Ausgesorgt?“ Unter diesem Titel starten die Süddeutschen Hospiztage ins 20. Jahr ihres Bestehens. Die Hospizarbeit zeichnet sich aus durch ihre Sorge für andere Menschen. Diese oft ehrenamtliche Begleitung ist nicht (mehr) selbstverständlich in unserer Gesellschaft. Kann Hospizarbeit also als Vorbild dienen?

Was sagen Politik und Kirche zu diesem kontroversen Thema? Die Staatssekretärin im Ministerium für Soziales und Integration Bärbel Mielich, diskutiert mit dem Bischof der badischen Landeskirche, Prof. Dr. Jochen Cornelius-Bundschuh, und Stephan Burger, Bischof der Erzdiözese Freiburg sowie Expertinnen der Hospizbewegung.

Wir laden Sie herzlich ein zum Podiumsgespräch im Rahmen der

20. Süddeutsche Hospiztage in Bad Herrenalb
3. Juli 2019, 19:00 Uhr

Haus der Kirche – Evangelische Akademie Baden
Dobler Str. 51 | 76332 Bad Herrenalb


Das Podiumsgespräch ist gleichzeitig Auftakt der insgesamt dreitägigen Veranstaltung.

Unter dem Titel „Umsorgt – versorgt. Ausgesorgt?“ setzen sich die rund 200 Teilnehmer und Teilnehmerinnen mit verschiedenen Aspekten der sorgenden Gemeinschaft auseinander. Es werden zahlreiche Workshops angeboten. Sie nehmen u.a. die Sterbebegleitung von Menschen mit Behinderung in den Blick, fragen nach den Folgen der alternden Gesellschaft für die Hospizbewegung und was kommunale Sozialpolitik tatsächlich von der Hospizarbeit lernen kann.

Die Süddeutschen Hospiztage gehen auf Themen ein, die ansonsten gerne übersehen, tabuisiert werden. Sie werden veranstaltet vom Diakonischen Werk Baden, dem Caritasverband für die Erzdiözese Freiburg, der Evangelischen Akademie Baden, der Katholischen Akademie der Erzdiözese Freiburg und dem Hospiz- und PalliativVerband Baden-Württemberg e.V.

Mehr Informationen
Kontakt:
Christian Könemann  |  Pressesprecher  |  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon +49 (721) 9349 – 248  |  Telefax +49 (721) 93496 – 248  |  Mobil    +49 (172) 7319 935





Liga der freien Wohlfahrtspflege in Baden-Württemberg e.V.

Stauffenbergstraße 3
70173 Stuttgart
Tel  0711 / 619 67 - 0
Fax 0711 / 619 67 - 67