Jetzt bewerben: Sozionauten – das Förderprogramm für soziale Innovation

Drucken E-Mail

Unsere Gesellschaft ist einem beständigen Wandel unterworfen und wird immer wieder mit neuen Herausforderungen konfrontiert. Dabei verändern sich nicht nur politische und strukturelle Rahmenbedingungen, sondern auch die Erwartungen und Bedürfnisse der Menschen. 

Soziale Innovation ist dabei ein Schlüssel für eine zukunftsfähige Gesellschaft. Darunter verstehen wir die Entwicklung kreativer Ideen und neuer Angebote für und mit Menschen. Neben Mut und Ideen erfordert es neues Know-how und Methoden um soziale Innovation zeitnah und erfolgreich zu entwickeln und umzusetzen.

Unser Sozionauten-Förderprogramm begleitet und fördert deshalb Social Startups und sozialunternehmerische Projekte dabei, mit ihren Angeboten auf gesellschaftliche Herausforderungen zu reagieren und diese möglichst nah am Bedarf der Nutzer*innen auszurichten. In Zukunft begleiten wir nicht nur mit unserem Knowhow, sondern bieten zudem ein kostenfreies Co-Working im Social Innovation Lab im Freiburger Kreativpark Lokhalle an. 

Wir suchen innovative Zukunftskonzepte!

Unser Sozionauten-Förderprogramm geht in die zweite Runde: Ab sofort können sich sozialunternehmerische Projekte in der Anfangsphase darauf bewerben. Sowohl Projekte von wohlfahrtstaatlichen Organisationen, Vereinen oder Social Startups sind willkommen. 

Unser Angebot

Wir fördern Projektteams über 9 Monate (Juni 2018 bis Februar 2019) mit: 

  • Teilnahme an 6 Lernmodulen zur Entwicklung sozialunternehmerischer Kompetenzen
  • Beratung in den Bereichen innovative Organisationsentwicklung, Social Entrepreneurship, Non-Profit Management, Fundraising & Kreativmarketing 
  • Aktive Vernetzung mit Wohlfahrtsverbänden, regionalen Unternehmen, der Social Business Szene und Co-Workern
  • Überregionale Sichtbarkeit durch on- und offline Berichterstattung
  • Nutzung von Arbeitsplätzen und Meetingräumen des Social Innovation Labs im Freiburger Kreativpark Lokhalle für ein Jahr. Details dazu entnehmt bitte der Ausschreibung „Co-Working im Social Innovation Lab“.
Wer kann teilnehmen? 
  • Projektteams aus wohlfahrtstaatlichen Organisationen
  • Sozialunternehmen
  • Einzelunternehmer/innen
  • Andere gemeinnützige Organisationen (z.B. Vereine)
Was erwarten wir von den Projektteams? 
  • Ein innovatives Konzept zur Lösung einer gesellschaftlichen Herausforderung, z.B. aus dem Bereich Pflege, Inklusion, soziale Teilhabe, demographischer Wandel, Kinderbetreuung
  • Das Commitment eine zukunftsweisende soziale Dienstleistung zu entwickeln und umzusetzen.
  • Kommunikation über die Teilnahme am Sozionauten-Förderprogramm
  • Teilnahme der Projektteams an den 6 Lernmodulen sowie dem Abschlussevent:

Modul 1: 13. Juni 2018: Social Innovation- Wie entwickelt man soziale Innovationen? Eine Einführung in Design Thinking und Lean Startup 
Modul 2: 28. Juni 2018: Soziale Geschäftsmodellentwicklung- Entwickelt eine soziales Geschäftsmodell mit der Business Model Canvas
Modul 3: 12. September 2018: Agile Organisationsentwicklung- Wie arbeitet man als Team innovationsfreundlich und dynamisch zusammen? 
Modul 4: 10. Oktober 2018: Fundraising- Einführung in verschiedene Finanzierungsmöglichkeiten und Entwicklung einer passgenauen Finanzarchitektur 
Modul 5: 29. November 2018: Multi-Stakeholder Management-Führungs- und Prozesskompetenz bei Projekten mit mehreren Akteuren  
Modul 6: 24. Januar 2019: Kreativmarketing- Entwicklung von zeitgemäßen Marketingstrategien für innovative Projekte und NGOs

Teilnahme an der abendlichen Abschlussveranstaltung voraussichtlich am 21. Februar 2019. 

Interesse? 
Bewerben können sich Projekte bis zum 30. April 2018 für das Programm 2018/2019 mit folgenden Unterlagen: 

  • 1-2 seitigen Projektbeschreibung,
  • Vorstellung der Projektbeteiligten, die am Sozionauten-Programm teilnehmen möchten,
  • Erläuterung, ob und in welchem zeitlichen und personellen Umfang Ihr die Räumlichkeiten des Social Innovation Labs nutzen möchtet.

Die Jury entscheidet bis zum 15. Mai 2018 über die Teilnehmenden des SozionautenProgramms 2018/2019.  

Kontakt: 
Svenja von Gierke 
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: 0761/514 66 111

Über die Sozionauten und das Social Innovation Lab 
Das Sozionauten-Förderprogramm wurde vom Grünhof e.V., der Diakonie Baden und der Diakonie Breisgau-Hochschwarzwald entwickelt, um innovative Projekte für die soziale Versorgung und
gesellschaftliche Teilhabe umzusetzen. Ziel der Kooperation ist es, durch kreative Formate und die strategische Vernetzung von sozialen Organisationen, engagierten Einzelpersonen und sozialen
Startups die Zukunft unserer Gesellschaft proaktiv zu gestalten. 

Die Sozionauten sind ein Förderprogramm des Social Innovation Labs, das im Frühsommer 2018 seine Pforten im Freiburger Kreativpark Lokhalle eröffnet. Wir bedanken uns bei den Unterstützern des
Social Innovation Labs: Robert Bosch Stiftung, Heidehof Stiftung und Deutsche Postcode Lotterie.


Liga der freien Wohlfahrtspflege in Baden-Württemberg e.V.

Stauffenbergstraße 3
70173 Stuttgart
Tel  0711 / 619 67 - 0
Fax 0711 / 619 67 - 67