Schulterschluss in Baden-Württemberg für Kinder suchtkranker Eltern

Drucken E-Mail
SCHULTERSCHLUSS in Baden-Württemberg für Kinder suchtkranker Eltern
Landesprojekt startet zur bundesweiten Aktionswoche

14. Februar 2018
In Baden-Württemberg gibt es rund 150.000 Kinder unter 15 Jahren, deren El-tern suchtkrank sind. Diese Kinder haben ein bis zu sechsfach höheres Risiko, selbst suchtkrank zu werden oder eine psychische Erkrankung zu entwickeln. Baden-Württemberg ruft erneut zum SCHULTERSCHLUSS zwischen Jugendhilfe und Suchthilfe auf um diesen Kindern frühzeitig zu helfen und startet zum zweiten Mal das gleichnamige Projekt.
Jugendhilfe und Suchthilfe sollen Hilfe gemeinsam und „aus einer Hand“ entwickeln. Aufbauend auf Netzwerkstrukturen im Bereich Kinderschutz und den kommunalen Suchthilfenetzwerken sollen Fachkräfte aus Jugendhilfe und Suchthilfe eine verbesserte Kooperation auf örtlicher Ebene auf den Weg bringen.
„Vergessenen Kindern eine Stimme geben“ – so das Motto der bundesweiten Aktionswoche, in der der Startschuss für das Projekt SCHULTERSCHLUSS fällt. Die Projektträger Landesstelle für Suchtfragen und das KVJS-Landesjugendamt laden gemeinsam mit dem fördernden Ministerium für Soziales und Integration zum Pressegespräch ein.

Als Gesprächspartner nehmen teil:
- Oliver Kaiser, Vorsitzender der Landesstelle für Suchtfragen
- Dr. Jürgen Strohmaier, Referatsleiter im KVJS-Landesjugendamt
- Christiane Nagel, Ministerium für Soziales und Integration
- ein betroffener Jugendlicher und ein betroffener Erwachsene

Wir laden Sie am 14. Februar in der Zeit von 10:00 bis 11:30 Uhr herzlich ein zum Pressegespräch „SCHULTERSCHLUSS in Baden-Württemberg“.
Veranstaltungsort: Haus der Katholischen Kirche Ein-gang Stauffenbergstr. 3, 70173 Stuttgart, Konferenzraum, EG
Im Anschluss besteht bei einem Imbiss Gelegenheit zum persönlichen Gespräch.

Wir bitten Sie um Ihre Anmeldung per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Betreff “Schulterschluss Presse“ bis zum 12.02.2018

PROJEKTKOORDINATION
Landesstelle für Suchtfragen
Liga der freien Wohlfahrtspflege
in Baden-Württemberg e.V.
Stauffenbergstr. 3
70173 Stuttgart
Tel. 0711 - 61 967 - 32
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.suchtfragen.de/projekte

Liga der freien Wohlfahrtspflege in Baden-Württemberg e.V.

Stauffenbergstraße 3
70173 Stuttgart
Tel  0711 / 619 67 - 0
Fax 0711 / 619 67 - 67